Beratung Personal Training

Braverman Test: Anwendung und Auswertung

Braverman Test: Neurotransmitter verstehen und interpretieren

Im Bereich des Krafttrainings ist es entscheidend, individuelle Unterschiede in der körperlichen und mentalen Verfassung der Athleten zu erkennen und zu berücksichtigen. Der Braverman Test bietet eine fundierte Methode, diese Unterschiede anhand neurochemischer Profile zu erfassen.

Durch die Analyse der Dominanz und des aktuellen Zustands der vier Hauptneurotransmitter – Dopamin, Acetylcholin, GABA und Serotonin – ermöglicht der Test ein tieferes Verständnis für die individuellen Voraussetzungen jedes Athleten. Er stellt in gewisser Weise das psychische Pendant zur 13-Punkte Hautfaltenmessung ein, der über Rückschlüsse über Deine physische Konsitution zulässt.

Diese Informationen sind besonders wertvoll für die Anpassung von Trainings- und Erholungsstrategien, um sowohl die Leistung als auch das allgemeine Wohlbefinden zu optimieren. Meine Einführung legt den Grundstein für ein detailliertes Verständnis des Braverman Tests und seiner Bedeutung für die Gestaltung effektiver Trainingsprogramme.

Hintergrund zum Braverman Assessment: Nutzung und Anwendbarkeit

Das Braverman Assessment ist ein Neurotransmittertest zur Bestimmung Deiner neurochemischen Zusammensetzung. Genau genommen ist er eine Art “Persönlichkeitstest”, da diese mit der Neurochemie korreliert. Interessanterweise haben viele Persönlichkeitsprofile und -tests 4 Metriken zur Bewertung, beispielsweise nach Carl Jung (2×4) oder nach Myers-Briggs (4×4). Diese Überschneidung der Neurotransmitterprofile mit Persönlichkeiten bestätigen auch viele meiner Athleten.

Aufgrund der Breite der Aussagefähigkeit wende ich den Braverman Test nicht nur zur verbesserten Trainingsausgestaltung eines Kunden an, sondern auf das komplette Personal Training. Insbesondere die ermittelten Defizite lassen Rückschlüsse auf Dein Energielevel und Deinen Schlaf. Da Energie und Schlaf grundsätzlich Deine Ernährung beeinflussen, sind sie auch maßgeblich für die Ausgestaltung Deines Trainings und Deines Lifestyles.

Wie der Neurotransmitter-Test aufgebaut ist

Der Braverman Test stammt ursprünglich aus dem Buch „The Edge Effect“ von Dr. Eric R. Braverman. Der Test ermöglicht es, Dein neurochemisches Profil zu ermitteln.

Der Test besteht auf zwei Bereichen mit je vier Themenblöcken. Im ersten Teil wird Deine neurochemische Dominanz bestimmt (”wie funktioniere ich grundsätzlich”), also jene Neurotransmitter, die in Deinem Gehirn vorherrschend sind. Der zweite Teil untersucht, ob ein Mangel an bestimmten Neurotransmittern vorliegt, als sozusagen der aktuelle neurochemischen Status Quo (”wie ist mein aktueller Status”).

Jeder Block wird durch 15-20 Ja/Nein-Fragen beleuchtet und konzentriert sich auf die vier zentralen Neurotransmitter:

  • Dopamin,
  • Acetylcholin,
  • GABA und
  • Serotonin.

💡 Hinweise zum Test: Ich nutze in meinem Personal Training den Braverman-Test auf Basis von Wolfgang Unsölds Übersetzung aus dem YPSI. Plane für die Durchführung des Tests etwa 20-30 Minuten ein, während derer Du ungestört bleiben solltest. Achte darauf, dass Du Dich zum Zeitpunkt der Beantwortung der Fragen in einem neutralen körperlichen und emotionalen Zustand befindest. Die Fragen sind mit „wahr“ oder „falsch“ zu beantworten. Es gibt dabei keine richtigen oder falschen Antworten. Lass Dich von Deinem ersten Eindruck leiten und vermeide es, lange über die Fragen nachzudenken oder zu überlegen, welche Antwort als die „richtige“ gelten könnte.

Auswertung des Braverman Tests: Warum er eine Rolle für’s Training spielt

Neurochemie hat einen Einfluss auf Dein Nervensystem, und da Krafttraining allgemein eine neuromuskuläre Angelegenheit ist, hilft der Braverman Test bei der Einordnung des Athleten.

Aus trainingstechnischer Sicht reguliert die Neurochemie

  • wie wir Trainingsintensität benötigen oder tolerieren,
  • wie wir Variation benötigen oder tolerieren und
  • wie wir Volumen benötigen oder tolerieren.

Manche Athleten kommen mit gewissen Übungen besser zurecht als andere, manche mögen eher hohes Gewicht und weniger Sätze, andere wiederum mehr Volumen. Einige Bravermen Auswertungs-Beispiele:

  1. Dopamin-Dominanz: Menschem mit einer Dopamin-Dominanz neigen zu einem starken Bedürfnis nach Abwechslung und bevorzugen eher schwere Gewichten oder Intensität (Stichwort: HIIT, High Intensity Interval Training)
  2. GABA-Dominanz: GABA-dominante Athleten bevorzugen eher ein geringeres Trainingsvolumen mit kleinerer Satzzahl. Stabilitäts- und Gleichgewichtsübungen können das Training supplementieren (Stichwort: Yoga)

Braverman Test Auswertung und Interpretation

Der Test resultiert in 8 verschiedenen werten, 4 pro Neurotransmitter, einmal für die Dominanz und einmal für den Mangel. Der Dominanz-Wert, der am höchsten ist, entspricht Deinem primären Neuro-Typ. Werte über 40 deuten hier auf eine starke Ausprägung hin.

Zur Einstufung der Mängel, für deren Ausgleich beispielsweise Nahrungsergänzungsmittel sinnhaftig sein können, gelten die Richtwerte: leichte Mängel zwischen 0 bis 5, mittlere Mängel zwischen 6 bis 15 und starke Mängel über 15 Punkten.

Interpretation von Neurotransmitter Dominanzen

Anhand dieser Kategorien siehst Du Dein allgemeines Neurotransmitterprofil. Hier einige Richtlinien zur Anpassung Deines Trainings anhand des Resultats:

Ausprägung / DominanzMerkmaleEmpfehlung Training
DopaminHohe Motivation
Sucht nach Neuem und Herausforderungen
Schnelle Lernfähigkeit
Abwechslung
Hohe Intensität
Schweres Gewicht
HIIT
GABANatürliche Ruhe und Entspannung
Gute Stressbewältigung
Gleichmäßiges, ausgeglichenes Temperament
Gleichmäßigkeit
Stabilität
Yoga
AcetylcholinGute Hand-Eye-Coordination
Gute motorische Geschicklichkeit und Reaktionsfähigkeit
Leicht lernfähig und anpassungsfähig
Mentale, physische Flexibilität
Koordination, Geschwindigkeit, Agilität
Kampfsportart, Explosivität
SerotoninStabilie Stimmung, (emotionale) Resilienz
Allgemeines Wohlbefinden
Moderate Intensität, hohe Volumina
Kraftausdauer
Trainingsempfehlungen und Bedeutung der Resultate

Interpretation von Neurotransmitter Defiziten

Im zweiten Teil des Tests zeigt sich Deine aktuelle Situation mit Blick auf Defizite bei den Neurotransmittern. Während die Dominanzen Deine grundlegenden Veranlagungen aufzeigen, dient der zweite Teil zur Analyse des Status Quo und um aktuelle Schwächen und Probleme ausmerzen zu können.

Die Heilung dieser Defizite – von GABA-Defizit über Serotonin- oder Dopaminmangel – gestaltet sich dabei unterschiedlich und kann von Lifestyle über Ernährungsanpassung bis hin zu Nahrungsergänzungsmitteln reichen. Zur Erläuterung gebe ich nun ein paar allgemeine Handlungen vor, die Du befolgen kann. Eine individuelle und situative Anpassung ist im 1-zu-1 Coaching möglich und kann individuell auf Dich angepasst werden.

Mangel / DefizitMerkmaleMögliche Handlungen
DopaminAntriebslosigkeit
Lustlosigkeit oder depressive Stimmung
Schweres Krafttraining
Stimulierende Nahrung (bspw. koffeinhaltig)
GABAUnruhe und Unausgeglichenheit
(Muskel-)Verspannungen
Anspannung
Meditation, Yoga
Spaziergänge im Wald
Taurin (Nahrungsergänzung)
AcetylcholinKonzentrationsschwäche
Koordinationsschwäche
Leistungsverlust im Training
Sportarten mit hoher Geschwindigkeit
Koffeinhaltige Nahrung
Alpha-GPC, Acetyl-L-Carnitin (Nahrungsergänzung)
SerotoninUnruhe, und Gereiztheit
„Edgy“ oder unwohl sein
Körperlich-künstlerische Aktivität (Singen, Tanzen)
Zunahme von Kohlenhydraten (vor dem Schlaf)
Ggf. Trainingspause (Fall: Übertraining?)
Ein Überblick von akuten Mangeln, wie sich diese äußern und welche Lösungen es dafür gibt

Das größte Missverständnis des Braverman Tests

Das größte Missverständnis der Anwendung von Neurotransmittertests ist in meinen Augen der Zeitpunkt, ab wann es notwendig oder sinnvoll ist, das Training auf Basis der Ergebnisse zu adaptieren.

Ich nutze den Braverman Test eher bei fortgeschritteneren Athleten, wenn Fortschritte nicht mehr durch reines “mehr Training” zu erzielen sind. Eine Erläuterung:

Zu Beginn des Kraftsports trainiert jeder das Gleiche. Ausführung und Bewegungsmuster, fundamentaler Kraftaufbau, Kondition – diese Voraussetzungen müssen für jeden Athleten gegeben sein, damit man überhaupt in die nächste Stufe voranschreiten kann. Ich vergleiche dies mit der Schule, wo bis zur 6. oder 10. Klasse fast jeder das gleiche lernt. Ab der Oberstufe oder der Universität nimmt die Spezifizierung enorm zu, die für die Person zugeschnitten werden muss, um optimale Fortschritte zu erzielen. Ähnlich gilt es für das Krafttraining.

Je fortgeschrittener Du bist, desto relevanter ist ein neurotransmitterbasiertes Training, und desto höher ist der potenzielle Fortschritt, den Du dadurch machen kannst. Zu identifizieren, was in einem fortgeschrittenen Zustand notwendig ist in Punkto Intensität, Volumen und Variabilität ist der entscheidende Punkt um zuverlässige Fortschritte zu erzielen.

Neurotransmitter Test nach Braverman: Jetzt kostenlos online machen

Hier kannst Du den Neurotransmitter kostenlos online ausführen. Du solltest dafür ca. 15 Minuten Zeit nehmen. Die Ergebnisse sind absolut anonym und werden von mir nicht eingesehen oder gespeichert. Am Ende des Tests bekommst Du eine eine kostenlose Auswertung mit einigen Hinweisen.

Wenn Du eine individuelle Analyse möchtest, kannst Du mir die Ergebnisse gerne auch per Mail für eine Konsultation zukommen lassen. Viel Spaß beim Test!

Neurotransmitter-Dominanzen

Dopamin

💡 Gedächtnis und Aufmerksamkeit

Es ist einfach, meine Gedanken zu verarbeiten.
Ich konzentriere mich effektiv.
Es ist einfach, meine Gedanken zu verarbeiten.
Ich konzentriere mich effektiv.
Ich bin ein tiefer Denker.
Ich bin ein schneller Denker.
Ich komme durcheinander, weil ich so viele Dinge gleichzeitig mache.
Ich genieße intensive Gespräche.
Ich habe eine gute Vorstellungskraft.
Ich neige dazu, meine Gedanken zu kritisieren und zu analysieren.

💪🏼 Physisch

Meistens habe ich viel Energie.
Mein Blutdruck ist oft erhöht.
In meinem Leben habe ich manchmal Zeiten von extremer Energie.
Ich neige zu Schlaflosigkeit.
Sportliche Betätigung gibt mir Energie.
Normalerweise brauche ich morgens keinen Kaffee, um auf Touren zu kommen.
Meine Venen sind sichtbar und neigen dazu auszusehen, als ob sie jeden Moment aus der Haut platzen.
Ich tendiere zu hoher Körpertemperatur.
Ich esse mein Mittagessen während ich arbeite.
Ich habe Geschlechtsverkehr bei jeder Gelegenheit, die sich ergibt.
Ich bin leicht reizbar.
Ich esse nur, um meinem Körper wieder Energie zuzuführen.
Ich liebe Action-Filme.
Nach sportlicher Betätigung habe ich Kraft und Power.

🙂 Persönlichkeit

Ich habe ein sehr dominierendes Wesen.
Ich nehme manchmal meine Gefühle nicht wahr.
Ich habe oft Schwierigkeiten, anderen zuzuhören, weil meine Gedanken zu dominant sind.
Ich bin der Meinung, dass Schlägereien oft eine sinnvolle Lösung sind.
Ich neige dazu, zukunftsorientiert zu sein.
Ich bin manchmal spekulativ.
Die meisten Leute halten mich für kopflastig.
Ich bin ein Tagträumer und fantasiere oft.
Ich lese gerne Geschichtsbücher oder andere Sachbücher.
Ich bewundere geniale Menschen.
Ich bin langsam im Erkennen, wie Leute Schwierigkeiten verursachen können.
Ich werde normalerweise nicht durch Leute ausgetrickst und hintergangen, die sagen, dass sie meine Hilfe bräuchten.
Die meisten Leute betrachten mich als innovativ.
Andere haben gedacht, ich hätte komische Ideen, aber ich konnte sie immer auf rationaler Ebene erklären.
Ich bin oft aufgebracht oder irritiert.
Kleine Dinge können mich beunruhigen oder aufregen.
Ich habe Phantasien von uneingeschränkter Stärke und Macht.
Ich liebe es, Geld auszugeben.
Ich dominiere andere in meinen Beziehungen.
Ich bin sehr streng zu mir.
Ich reagiere sehr aggressiv auf Kritik und werde anderen gegenüber rechtfertigend.

🪞 Charakter

Manche betrachten mich als zäh.
Die meisten betrachten mich als zielorientiert.
Manche sagen, ich sei irrational.
Ich tue alles, um ein Ziel zu erreichen.
Ich schätze eine religiöse Philosophie.
Inkompetenz macht mich wütend.
Ich habe hohe Ansprüche an mich selbst und andere

Acetylcholin

💡 Gedächtnis und Aufmerksamkeit

Mein Gedächtnis ist sehr gut.
Ich bin ein sehr guter Zuhörer.
Ich kann mich gut an Geschichten erinnern.
Normalerweise vergesse ich kein Gesicht.
Ich bin sehr kreativ.
Ich habe eine ausgezeichnete Aufmerksamkeitsspanne und mir entgeht selten etwas.
Ich habe sehr viele gute Eingebungen.
Ich bemerke alles, was um mich herum geschieht.
Ich habe eine sehr gute Vorstellungskraft.

💪🏼 Physisch

Ich tendiere zu einem langsamen Puls.
Meine Muskulatur ist straff.
Ich habe eine klasse Figur / Körperbau.
Ich habe niedriges Cholesterin.
Wenn ich esse, genieße ich den Geschmack der Aromen und die Schönheit von Lebensmitteln.
Ich liebe Yoga und Dehnungsübungen für meine Muskeln.
Während des Geschlechtsverkehrs bin ich sehr empfindsam.
Es gab eine Phase in meinem Leben, in der ich eine Essstörung hatte.
Ich habe viele alternative Heilmethoden und –mittel ausprobiert.

🙂 Persönlichkeit

Ich bin hoffnungslos romantisch.
Ich bin mit meinen Gefühlen in Kontakt.
Ich neige dazu, Entscheidungen nach dem Bauchgefühl zu treffen.
Ich liebe es, zu spekulieren.
Manche Leute behaupten ich hätte meinen Kopf in den Wolken.
Ich liebe Romane und Science-Fiction-Bücher.
Mein Leben ist voller Phantasien.
Bei zwischenmenschlichen Problemen bin ich einfallsreich.
Ich bin sehr expressiv und spreche gerne darüber, was mich beschäftigt.
Meine positive Energie ist ansteckend.
Ich glaube, dass mystische Erfahrungen möglich sind.
Ich glaube an einen Seelenpartner.
Ich lasse mich manchmal durch das Mystische erregen.
Ich neige dazu, auf meinen Körper und dessen Gefühle zu stark zu reagieren.
Ich finde es einfach mich zu ändern; ich bin nicht festgefahren.
Ich bin mit meinen Gefühlen in tiefem Kontakt.
Bei mir kann sich von einer Minute zur anderen Liebe in Hass verwandeln.
Ich bin gut im Flirten.
Wenn meine Partnerschaft davon profitiert, macht es mir nichts aus, Geld auszugeben.
Während dem Geschlechtsverkehr habe ich gerne erregende Phantasien.
Meine Beziehungen sind meistens sehr romantisch.
Ich liebe es, romantische Filme anzusehen.
Ich gehe oft Risiken ein, in meinem Liebesleben.

🪞 Charakter

Ich sehe eine bessere Zukunft voraus.
Ich fühle mich berufen, anderen zu helfen.
Ich glaube, dass alles möglich ist, besonders für diejenigen, die sich ganz ihrer Sache widmen.
Es fällt mir leicht, zwischen Personen Harmonie herzustellen.
Altruismus und Hilfsbereitschaft kommen von Herzen, und ich habe von Beiden viel zu geben.
Andere halten mich für einen Visionär.
Meine Gedanken über Religion ändern sich oft.
Ich bin Idealist, aber kein Perfektionist.
Wenn ich anständig behandelt werde, bin ich schon zufrieden.

GABA

💡 Gedächtnis und Aufmerksamkeit

Ich habe eine stabile Aufmerksamkeitsspanne und kann der Logik anderer gut folgen.
Ich genieße es eher, Menschen zu studieren als Bücher.
Ich behalte das Meiste von dem, was ich höre.
Ich kann mich an Tatsachen erinnern, die mir jemand erzählt hat.
Ich lerne aus meinen Erfahrungen.
Ich habe ein gutes Namens Gedächtnis.
Ich kann mich gut auf Aufgaben und Geschichten anderer Leute konzentrieren.

💪🏼 Physisch

Es fällt mir leicht, mich zu entspannen.
Ich bin ein ruhiger Mensch.
Es fällt mir leicht, abends einzuschlafen.
Ich neige zu hoher körperlicher Ausdauer.
Ich habe niedrigen Blutdruck.
In meiner Familiengeschichte gibt es keine Schlaganfälle.
Beim Sex bin ich nicht experimentierfreudig.
Ich habe selten oder kaum Muskelverspannungen.
Koffein hat wenig Wirkung auf mich.
Ich nehme mir Zeit für meine Mahlzeiten.
Ich schlafe gut.
Ich habe nicht viele ungesunde Fressgelüste wie z.B. auf Süßes oder Salziges.
Sportliche Betätigungen sind für mich ein Muss.

🙂 Persönlichkeit

Ich bin nicht sonderlich abenteuerlustig.
Ich bin selten schlecht gelaunt.
Ich habe viel Geduld.
Philosophieren mag ich nicht.
Ich schaue gern Familienserien an.
Ich mag keine Filme über andere Welten oder Universen.
Ich bin nicht risikofreudig.
Bevor ich Entscheidungen treffe, erinnere ich mich erst an vergangene Erfahrungen.
Ich bin ein realistischer Mensch.
Ich brauche einen sauberen Abschluss.
Ich mag Fakten und Details.
Wenn ich eine Entscheidung treffe, bleibt es dabei.
Ich plane gerne meinen Tag, Woche, Monat usw.
Ich sammele Dinge.
Ich bin ein bisschen traurig.
Ich scheue mich vor Konfrontationen und Auseinandersetzungen.
Ich spare viel Geld für den Notfall.
Ich neige zu langen, starken Bindungen mit anderen.
Ich bin eine stabile Säule im Leben anderer Menschen.

🪞 Charakter

Ich glaube an die Weisheit „Früh zu Bett, früh zu Tage“.
Ich bin bestrebt, Fristen einzuhalten.
Ich versuche, andere so gut ich kann zufrieden zu stellen.
Ich bin ein Perfektionist.
Es gelingt mir gut, dauerhafte Beziehungen aufrecht zu erhalten.
Ich achte darauf, für was ich mein Geld ausgebe.
Ich glaube die Welt wäre viel friedlicher, wenn die Menschen ihre Moral verbessern würden.
Den von mir geliebten Menschen bin ich sehr loyal und ergeben.
Ich lebe nach sehr hohen ethnischen Maßstäben.
Ich achte genauestens auf Gesetze, Prinzipien und Richtlinien.
Sozialer Einsatz in der Gesellschaft ist wichtig.

Serotonin

💡 Gedächtnis und Aufmerksamkeit

Es fällt mir leicht, mich auf handwerkliche Arbeiten zu konzentrieren.
Ich habe ein gutes bildhaftes Gedächtnis.
Ich nehme viel wahr.
Ich bin ein impulsiver Denker.
Ich lebe im Hier und Jetzt.
Ich neige dazu zu sagen: „Bring es auf den Punkt.“
Ich lerne langsam aus Büchern, aber einfacher durch Erfahrungen.
Um etwas zu verstehen, muss ich es erleben oder selbst ausprobieren.

💪🏼 Physisch

Ich schlafe zu viel.
Beim Sex bin ich sehr experimentierfreudig.
Ich habe niedrigen Blutdruck.
Ich brauche Abwechslung und Action.
Um das Haus herum bin ich handwerklich gut.
Ich bin in der Natur sehr aktiv.
Ich unternehme gerne gefährliche Aktivitäten wie Fallschirmspringen oder Motorrad fahren.
Ich kann Probleme spontan lösen.
Ich habe selten Verlangen nach Kohlenhydraten.
Meistens schnappe ich mir eine schnelle Mahlzeit auf dem Sprung.
Ich bin nicht sehr beständig in sportlichen Übungen. Es kann sein, dass ich täglich drei Wochen am Stück trainiere und dann aber einen Monat aussetze.

🙂 Persönlichkeit

Ich lebe mein Leben im Augenblick.
Ich liebe es, mich darzustellen oder Publikum zu unterhalten.
Ich bin im Sammeln von Fakten organisiert.
Ich bin sehr flexibel.
Ich bin gut im Verhandeln.
Manchmal mag ich es einfach „zu essen, zu trinken und fröhlich zu sein“.
Ich neige zum Drama.
Ich bin sehr künstlerisch.
Ich bin ein guter Handwerker.
Beim Sport riskiere ich gerne viel.
Ich glaube an Wahrsager und Hellseher.
Ich kann andere leicht ausnutzen.
Ich stehe zynisch zur philosophischen Einstellung anderer.
Ich liebe es, Spaß zu haben.
Meine Lieblingsfilme sind Horrorstreifen.
Waffen faszinieren mich.
Ich ziehe selten einen Plan oder ein Vorhaben durch.
Mir fällt es schwer, treu zu bleiben.
Wenn eine Liebesbeziehung endet, fällt es mir leicht, mich zu trennen und mein Leben fortzusetzen.
Ich achte nicht darauf, für was ich mein Geld ausgebe.
Ich habe viele oberflächliche Beziehungen.

🪞 Charakter

Ich halte mir immer alle Möglichkeiten offen, falls noch was Besseres auftaucht.
Ich mag es nicht, über längere Zeit zu arbeiten.
Für mich müssen Dinge einen Sinn und Zweck haben.
Ich bin Optimist.
Ich lebe im Augenblick.
Ich bete nur, wenn ich spirituelle Unterstützung brauche.
Meine moralischen und ethischen Werte sind nicht ausgesprochen hoch.
Wenn ich etwas will, mache ich auch genau das was ich will.
Ich brauche nicht perfekt zu sein: Ich lebe einfach mein Leben.
Sparen ist für Dummköpfe.

Neurotransmitter-Mangel

Dopamin

💡 Gedächtnis und Aufmerksamkeit

Es fällt mir schwer, mich ausdauernd zu konzentrieren und aufmerksam zu sein.
Zum Aufwachen brauche ich erst mal einen Kaffee oder Energy Drink.
Ich kann nicht schnell genug denken.
Ich kann nicht lange aufmerksam sein.
Selbst wenn eine Aufgabe interessant ist, habe ich Schwierigkeiten, sie zu beenden
Neues Wissen lerne ich nur langsam.

💪🏼 Physisch

Ich habe Heißhunger auf Süßes.
Mein Lustempfinden (Libido) ist gesunken.
Ich schlafe zu viel.
In meiner Vergangenheit hatte ich Probleme mit Alkohol oder anderen Süchten.
In letzter Zeit habe ich mich grundlos erschöpft gefühlt.
Selbst ohne Anstrengung fühle ich mich manchmal total außer Puste.
Ich kämpfe schon immer mit Gewichtsproblemen.
Für sexuelle Erfahrungen habe ich wenig Antrieb.
Ich habe Verlangen nach Kokain und Amphetaminen.

🙂 Persönlichkeit

Ich fühle mich gut, wenn ich anderen einfach folge.
Menschen scheinen mich auszunützen.
Ich fühle mich sehr niedergeschlagen und depressiv.
Andere meinen, ich wäre ausgeglichen.
Ich spüre nur selten Dringlichkeit.
Ich lasse mich von anderen kritisieren.
Ich schaue immer auf andere, um mich führen zu lassen.

🪞 Charakter

Ich habe irgendwie mein Urteilsvermögen verloren.
Ich kann keine guten Entscheidungen treffen.

Acetylcholin

💡 Gedächtnis und Aufmerksamkeit

Mir mangelt es an Vorstellungskraft.
Wenn ich erstmals Leute treffe, habe ich Schwierigkeiten, mir die Namen zu merken.
Ich habe festgestellt, dass sich mein Erinnerungsvermögen verschlechtert.
Mein Partner sagt, ich wäre nicht romantisch genug.
Ich kann mir die Geburtstage meiner Freunde nicht merken.
Ich habe ein bisschen meine Kreativität verloren.

💪🏼 Physisch

Ich habe Schlafschwierigkeiten.
Meine Muskeln sind schlaff geworden.
Ich mache keinen Sport mehr.
Ich habe Heißhunger auf fettes Essen.
Ich habe mit Halluzinogenen und anderen Drogen experimentiert.
Ich habe das Gefühl, mein Körper fällt auseinander.
Ich kann nur schwer atmen.

🙂 Persönlichkeit

Ich fühle selten Freude.
Ich bin verzweifelt.
Ich schütze mich vor Verletzungen durch andere, indem ich nicht viel von mir erzähle.
Ich fühle mich bei Unternehmungen alleine wohler als in einer Gruppe.
Andere Leute werden über Ärgernisse wütender als ich.
Ich gebe schnell auf und tendiere dazu, mich unterzuordnen.
Ich spüre selten Begeisterung für irgendetwas.
Ich mag Routine und ähnliche Abläufe.

🪞 Charakter

Ich interessiere mich nicht für die Geschichten anderer, nur für meine.
Ich achte nicht auf die Gefühle anderer.
Ich fühle mich niedergeschlagen.
Ich bin besessen von meinen Unzulänglichkeiten.

GABA

💡 Gedächtnis und Aufmerksamkeit

Es fällt mir schwer, mich zu konzentrieren, weil ich nervös und hibbelig bin.
Ich kann mir Telefonnummern nicht merken.
Ich habe Schwierigkeiten, das richtige Wort zu finden.
Ich habe Schwierigkeiten, mich zu erinnern, wenn ich direkt gefragt werde.
Ich weiß, dass ich intelligent bin, es fällt mir aber schwer es anderen zu zeigen.
Meine Fähigkeit, etwas zu fokussieren, kommt und schwindet.
Wenn ich etwas lese, muss ich einen Absatz mehrmals lesen, bevor ich den Inhalt aufnehme.
Ich bin ein schneller Denker, kann aber nicht vermitteln, was ich meine.

💪🏼 Physisch

Ich fühle mich wackelig.
Ich zittere manchmal.
Ich habe gelegentlich Rückenschmerzen und/oder Kopfschmerzen.
Ich neige zu Kurzatmigkeit.
Ich neige zu Herzpalpitationen, d.h. die bewusste Wahrnehmung eines unregelmäßigen Herzschlages.
Ich neige zu kalten Händen.
Manchmal schwitze ich sehr stark.
Mir ist oft schwindelig.
Ich habe oft Muskelverspannungen.
Ich kriege leicht Schmetterlinge im Bauch.
Ich habe Heißhunger auf bittere Speisen.
Ich bin oft nervös.
Ich mag Yoga, das es mir beim Entspannen hilft.
Ich „überfresse“ mich öfter.

🙂 Persönlichkeit

Ich habe Stimmungsschwankungen.
Ich genieße es, viele Dinge gleichzeitig zu tun, kann mich dann aber oft nicht entscheiden, was ich zuerst tun soll.
Ich mache Dinge einfach weil ich glaube, dass sie Spaß machen könnten.
Wenn es langweilig wird, versuche ich etwas Aufregung reinzubringen.
Ich neige zu Wechselhaftigkeit, meine Launen und Gedanken ändern sich immer wieder.
Ich neige zu Überreaktionen.
Meine Impulsivität bringt mich immer wieder in große Schwierigkeiten.
Ich neige dazu, theatralisch zu sein und die Aufmerksamkeit auf mich zu lenken.
Ich sage meine Meinung ohne Rücksicht auf eventuelle Reaktionen anderer.
Manchmal habe ich Wutausbrüche und fühle mich danach furchtbar schuldig.
Ich lüge oft, um meine Haut zu retten.
Ich hatte weniger Interesse an Sport als der Durchschnitt.

🪞 Charakter

Ich halte mich nicht mehr an die Regeln.
Ich habe meine Freunde verloren.
Ich kann romantische Beziehungen nicht aufrechterhalten.
Ich halte das Gesetz für willkürlich und grundlos.
Ich finde die Regeln, an die ich mich früher gehalten habe, lächerlich.

Serotonin

💡 Gedächtnis und Aufmerksamkeit

Ich bin nicht sehr scharfsinnig.
Ich kann mich nicht an Dinge erinnern, die ich früher gesehen habe.
Ich bin langsam in meinen Reaktionen.
Ich habe einen schlechten Orientierungssinn.

💪🏼 Physisch

Ich habe Nachtschweiß.
Ich leide unter Schlaflosigkeit.
Ich muss beim Schlafen oft die Position wechseln, damit ich mich wohl fühle.
Ich wache morgens immer früh auf.
Ich kann nicht entspannen.
Ich wache mindestens zweimal pro Nacht auf.
Wenn ich mal aufgewacht bin, fällt es mir schwer, wieder einzuschlafen.
Ich habe Heißhunger auf Salziges.
Ich habe weniger Energie für Sport und Training.
Ich bin traurig.

🙂 Persönlichkeit

Ich habe chronische Angstzustände.
Ich bin schnell irritiert.
Ich habe Selbstzerstörungs-Gedanken.
Ich hatte in meinem Leben schon selbstmörderische Gedanken.
Ich grübele zu viel über das was passiert oder passiert ist.
Ich bin manchmal so strukturiert, dass ich unflexibel werde.
Meine Vorstellungen nehmen überhand.
Furcht ergreift mich.

🪞 Charakter

Ich kann nicht aufhören, über den Sinn des Lebens nachzudenken.
Ich will keine Risiken mehr eingehen.
Es schmerzt mich, in meinem Leben bedeutungslos zu sein.
Marco Giglio Performance Coaching

Marco Giglio

Ich hoffe, dass dir der Artikel weitergeholfen hat. Als Sportwissenschaftler und Performance Coach helfe ich Dir gerne persönlich weiter. Wenn Du neugierig auf Deine eigenen Potenziale rund um Training, Ernährung und Regeneration bist, vereinbare ein kostenloses Beratungsgespräch. Als qualifizierter Personal Trainer in Frankfurt am Main zeige ich Dir, wie wir Deine Ziele erreichen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen